Neuschnee in Oberstdorf
Neuschnee in Oberstdorf
Neuschnee in Oberstdorf
Neuschnee in Oberstdorf
Der Sonnenhof im Winter
Der Sonnenhof im Winter
geräumiges Wohnzimmer
geräumiges Wohnzimmer
Gemütliche Atmosphäre im Sonnenhof
Gemütliche Atmosphäre im Sonnenhof
Sonnenhof › Haus › Blog

Susannes Top 5 für Ihren Winter in Oberstdorf

Holen Sie sich Tipps von Susanne für Ihren Winterurlaub im Sonnenhof in Oberstdorf - so wird Ihr Urlaub garantiert ein Highlight!

In Oberstdorf schlagen nicht nur Skifahrerherzen höher!

Mit insgesamt 120 km alpinen Abfahrtstrecken in fünf völlig unterschiedlichen Skigebieten ist Oberstdorf das größte Skigebiet Deutschlands und hat für alle Geschmäcker etwas zu bieten. Hervorragend präparierte Pisten und modernste Liftanlagen warten schon auf Sie!

Skifahren in Oberstdorf: Hier erfahren Sie mehr

Doch Oberstdorf steht im Winter nicht nur für perfekten Skigenuss - auch für alle, die nicht auf die Piste wollen gibt es hier einiges zu entdecken. Wer also keine Lust zum Skifahren hat, hat unzählige Wander- und Ausflugsmöglichkeiten rund um Oberstdorf. 140 km geräumte Winterwanderwege laden zum Beispiel zu leichten oder auch anspruchsvolleren Touren ein.

Susanne hat ihre TOP 5 Ausflugsziele für Sie zusammengestellt:

Winterwandern über den Gottesacker am IfenHier oben können Sie rundherum alle Gipfel bestaunen und zu Fuß auf 2.000 Meter eine schöne Runde laufen. Auch Ihre Kinder können hier gut mit dem Schlitten gezogen werden. An der Station am Ifen gibt es Leihschlitten. Und übrigens: Leihschlitten gibt es auch im Keller des Sonnenhofs, falls Sie mal in der Nähe rodeln gehen möchten.
Besuch der Breitachklamm – ein tolles Erlebnis im Winter!Hinter dem Sonnenhof führt ein Fußweg über die Trettach hinunter zur Breitachklamm. Die Klamm ist vor allem im Winter ein echtes Natur-Erlebnis. Entweder gehen Sie den winterlichen Rundwanderweg zurück nach Tiefenbach und dann zur Alpe Dornach. Achtung: Hier brauchen Sie gutes Schuhwerk, ggf. Gleitschutz und/oder Stöcke. Hier können Sie einkehren und leckere Schmankerl genießen. Danach wandern Sie zurück zum Sonnenhof. Sie haben aber auch die Möglichkeit, oberhalb der Breitachklamm bei der Walserschanze mit dem Bus zurück zur Bushaltestelle am Söllereck zu fahren. In der Wintersaison hat die Klamm von 9 – 17 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist um 16 Uhr.
Winterwandern über den Höhenweg von Riezlern zum SöllereckFahren Sie mit dem Bus bis nach Riezlern und wandern dann über den Höhenweg zum Söllereck. Sie haben die Möglichkeit, mit der Gondel zur Söllereck Talstation hinunter zu fahren oder aber Sie laufen. Nach ca. 45 Minuten Fußmarsch erreichen Sie die Talstation. Und da eine Wanderung ganz schön hungrig macht, können Sie anschließend in der Alpe Oberstdorf, die sich direkt an der Talstation der Söllereckbahn liegt einkehren.
Besuch der Greifvögel mit anschließender Iglu-BesichtigungAn der Seealpe am Nebelhorn befindet sich ein Greifvogel-Gehege. Der Uhu namens Patex, der Adler Pako oder auch ein Geier können hier bestaunt werden. Vor allem die Geschichten, die Falknerin Petra zu erzählen hat sind besonders spannend. Hier erfahren Sie mehr zu den Tieren und darüber, wie sie zur Falknerin gekommen sind. Ideal für einen Familienausflug, denn vor allem Kinder sind begeistert, wenn sie mal einen so großen Vogel auf dem Arm halten dürfen.
Kennen Sie schon die Iglu-Lodge auf dem Nebelhorn? Die Iglu Lodge ist das erste Igluhotel im Allgäu. Wenn Sie möchten, können Sie den Ausflug mit einer Iglu-Besichtigung verbinden. Jedes Iglu ist von den Eisbildhauern individuell gestaltet und nach einem besonderen Motto verziert. Wenn das Wetter mitspielt, können Sie im sogenannten Bar-Iglu einen Glühwein oder Tee genießen.
Winterwandern zum Zeigersattel am NebelhornDer Zeigersattel ist einer der fesselndsten Aussichtspunkte. Hier wandern Sie meist auf gut präparierten Wanderwegen. Von der Bergstation Höfatsblick am Nebelhorn folgen Sie rechts der Beschilderung zum Zeigersattel über den Höhenpanoramaweg. Hier können Sie Paraglider beobachten und den unglaublichen Gipfelblick bestaunen. Ein wunderbarer Weg also, bei dem Sie zum Abschluss einen heißen Glühwein an der Gipfelstation Höfatsblick genießen können.


Abgelegt unter
Blog